weltreiselust

Nachlese: Krokodile im Grünen

In Reisebericht, Reisetipp on 26. August 2009 at 9:40 am

Wat Benchamabopit
Der Bezirk Dusit und der gleichnamige Dusit Zoo in Bangkok gehört sicher nicht zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten dieser Weltstadt. Er liegt etwas abseits in der Nähe des Alten Parlaments und ist zu Fuß nur mit einiger Mühe zu erreichen. Dabei gibt es in und auch um den Zoo eine Menge zu sehen. Der Zoo selbst kostet nur 50 Bath Eintritt und bietet vor allem asiatische Tiere. Besonderer Stolz sind die Krokodile und Affen. Tatsächlich ist es aber vor allem interessant die Thailänder bei Ihrer Freizeitgestaltung abseits der Touristenwege zu beobachten. Zusammen mit ihnen im großen Foodcourt zu essen und mit der Bimmelbahn durch den Zoo zu fahren.

Der Foodcourt ist die größte Herausforderung, da es weder englische Beschreibungen gibt, noch irgendeiner der Bediensteten der englischen Sprache mächtig ist. Also muss man sich mit Händen und Füßen verständigen um etwas zu essen zu bekommen. Dabei muss man seine deutschen Hygienegewohnheiten erst einmal etwas runter schrauben. Denn Fleisch ist in jedem Gericht vorhanden und Kühlschränke gibt es offensichtlich keine, trotz 35 Grad Außentemperatur. Na ja die Fliegen werden es schon sauber halten… Mir hat es auf jeden Fall geschmeckt.

Die Gegend rund um den Zoo trägt denselben Namen (Dusit) und ist die Grünste in ganz Bangkok. Es gibt eine ganze Ansammlung unbekannter Wats. Diese sind zum Teil sehr liebevoll angelegt, mit kleinen Bächen und Seen. Ganz anders als die eher kleinen und engen Wats in Banglampoo. Besonders das Wat Benchamabopit mit seinen Pavillons am Wasser ist sehr sehenswert.
Der Dusit Palast (Phra Ratchawang Dusit), der kleine Bruder des großen , ist nach der Vorlage der europäischen Paläste und Schlösser gestaltet und bricht doch sehr mit der bekannten Optik anderer Thaipaläste. Dafür ist die Anlage um einiges weitläufiger und damit auch an heißen Tagen gut zu besuchen.
Krokodil im Zoo Bangkok

%d Bloggern gefällt das: