weltreiselust

Unbekanntes Traumziel

In News, Reisetipp on 14. Februar 2011 at 5:03 pm

Belebte Straße in Mosambik - Traumziele und Reiseberichte von Weltreiselust

Nachdem im letzten Jahr urlaubstechnisch eher Ebbe angesagt war, beginnt erneut das Fernweh zu wirken. Und ein neues Ziel musste her. Und schnell war klar: Afrika – ein echter Lebenstraum soll Wahrheit werden! Die rote Erde Afrikas lockt mich schon seit Jahren. Eine Dokumentation über das Okawango Delta und die Serengeti zog mich in ihren Bann.  Doch weder nach Botswana noch in die Serengeti geht die Reise, auch nicht nach Namibia oder über die „Garden Route“ in Südafrika – es geht nach Mosambik.

Dieses Land nordöstlich von Südafrika war der Ort eines langen und zermürbenden Bürgerkrieg. Erst im Jahr 1994 begann mit einer demokratischen Wahl der langsame Weg zurück zur Normalität. Immer noch ist das Land geprägt von Landwirtschaft und Fischfang. Die ehemalige Kolonie Portugals konnte darüber hiaus kaum eine eigene Wirtschaftskraft aufbauen. Erst seit wenigen Jahren ist auch wieder Tourismus an die wunderschönen Strände es Landes möglich. Erste Hotelanlagen und Guesthouses ziehen vor allem Individualtouristen an – Massentourismus ist noch absolut unbekannt an den kilometerlangen und weißen Stränden des indischen Ozeans.
Abgesehen von manchen Städten und ländlichen Gegenden weit im Norden gilt Mosambik darüber hinaus als sehr sicher.

Traumhafte Strände in Mosambik - weißer Sand am indischen Ozean
Das Spannendste an Mosambik ist aber etwas anderes. Die Nationalparks im Süden, obwohl direkt am berühmten Krüger Nationalpark gelegen, konnten sich nach dem Bürgerkrieg fast ungehemmt entwickeln. Aber nur wenige Menschen haben diese Nationalparks in den letzten 20 Jahren betreten. Ohne Wege und Brücken können nur spezielle Allradfahrzeuge diese Gegenden erkunden. Nationalparkverwaltungen haben nun begonnen RestCamps und sanitäre Einrichtungen zu errichten, aber die Reise bleibt ein Abenteuer.

Im Mai gehts los. Ich freu mich drauf!

%d Bloggern gefällt das: