weltreiselust

Dunkle Gestalten

In Reisebericht on 29. April 2009 at 11:49 am

Kiosk in Krakau, Polen

Reisegeschichten

Das Kiosk in Polen ist etwas ganz besonderes. Dort kauft man Fahrkarten für die Straßenbahn, den Bus oder andere Verkehrsmittel. In Krakau sind die meisten Kioske grün und überall mit den Covern der Hochglanzmagazine beklebt. Aus irgendeinem nur in Polen möglichen, unerfindlichem Grund gibt es nur eine winzige Öffnung zum Verkauf. Diese ist auch noch unnatürlich weit unten angesiedelt, so dass sich der Kaufende immer herunterbeugen muss.

Man verbeugt sich geradezu vor der unsichtbaren Person im Dunkel der kleinen Kammer. Denn es ist immer dunkel in diesen Kiosken. Die Phantasie dreht Kreise – dunkele Schattengestalten mit riesigen Augen, Radiosüchtig und unfreundlich, die ihren Lebensraum nur Nachts verlassen. Und die rauchen, wie so manche verdächtige Rauchwolke aus der Luftöffnung verrät. Gottseidank gibt es noch Litfasskioske, Litfasssäulen, hohl und mit einem Kios versehen. Im Sommer öffnen diese absonderlichen Konstruktionen ihre Türen und offenbaren einen Blick hinter die Fassade und das Guckloch der polnischen Kioske. Und es sind doch ganz normale Menschen, die dort zum Vorschein kommen…
Litfasskiosk

  1. =) Naja, so fühlen sich die Kioskbesitzer vielleicht ein wenig sicherer in Ihren „Burgen“… jedenfalls sehen sie hübsch bunt aus, die Kioske. Macht sicher Spass, dort etwas zu kaufen und ein bisschen die „Augen grasen“ zu lassen… =)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: