weltreiselust

Weltreise kulinarisch: Äthiopisch

In Reisetipp on 3. Februar 2009 at 10:46 am

Blue Nil Äthiopisch Essen in München
Ein großer Vorteil einer Weltstadt ist es, dass man die Spezialitäten aus aller Welt ausprobieren kann, auch wenn das Geld gerade nicht zum Reisen reicht.
Und nachdem wir kürzlich sehr begeistert beim Afghanen waren, sind wir diesmal zum Äthiopen gegangen. Natürlich in einer größeren Gruppe, denn äthiopisch essen ist eine Gemeinschaftserfahrung.

Denn Teller findet man dort keine. Oder besser gesagt einen sehr sehr großen. Dieser ist mit Sauerteigfladen ausgelegt. Darauf wird dann das bestellte Essen als kleines Häufchen angerichtet. Gegessen wird nun indem man einen weiteren Sauerteigfladen in die Hand nimmt und damit das Essen „greift“. Sogesehen ist man also mit den Händen. Alleine die Fladen sind so gut, dass man sie pur essen möchte. Kombiniert mit dem sehr würzigen und leckeren Essen schmeckt es schon sehr gut. Abgesehen davon ist es in der Gruppe auch eine sehr lustige Sache „zusammen“ von einem Teller zu essen. Der Münchenblogger hat schon vor längerer Zeit einen Artikel über das Blue Nil veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: